Lyrik und Dichtung - Markus Riester Kunst

Raum
Zeit
Fläche
Struktur
Formate
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lyrik und Dichtung

 


das kleine haus

es gibt keinen grund zur eile
für den kompass im augenblick
vielleicht dauert es eine weile
ich vermisse das kleine haus
wir waren umsorgt besorgt gestillt & gebettet
es war lebenslänglich dachte ich
viele bilder wachsen über die sprechblasen
flüsterparolen montiert am fließband
warum zum teufel gibt es das kleine Haus nicht mehr
bald gerät der grüne rasen in ein rollen
das chaos hat es getroffen ein volltreffer sagt man
frau maria felsen fest
auf ihren knien spielen kinder fangen
sie gebiert sie wickelt sie lächelt
das kleine haus hat nur geschlafen



 
bella italia

die alpen eiskalt (im vorbei gehen)
unter den wehenden fahnen wachsen die strände
wir grüßen das testbild
haben den schwarzen mond im rücken
vergraben die uhren
die regenbögen stürzen in die adria
die inseln schwimmen in der nacht
die wellen singen
capri ischia zwischen dem bleichen blech
über pompei rasten die zitronenbäume
die carabinierie verfolgen die träume der mafia
im gorgonenland
man kann nicht sehen in welche richtung das schiff fährt
es ist zu weit
bella italia dein himmel azur
die sonne geht unter   
die wolken purpur



Folgende Lyrik wurde im Dichtungsring, Bonn, 2016 veröffentlicht.

Doktor Unfug

Doktor Unfug
ist ein Dilettant

nagelt Worte
an die Pforte
an die Türen
an die Wand
ins Vermächtnis
des Verständnis wegen
 
vielversprechend
Doktor Unfug
hebt sich leicht
über seinen Geist
verständlich
klar und wunderbar
komplizierte Dinge
werden klar
und zudem wahr
hebt sich
Doktor Unfug
über seinen Geist



Der dritte Weltkrieg

Der Starfighter legte sich flach über die Waldbäume
ich riss mein G3 hoch und zersiebte aus zweihundert Metern die Pilotenkanzel
die Bombe war jedoch schon ausgelöst und raste in das Gehöft
wo meine Kameraden gerade ihre Schuhe putzten
oder aus ihrem Alugeschirr eine Mahlzeit aßen
ich sprang in einen Straßengraben
Die gewaltige Detonation mit ihrem Feuerball
fegte über mich hinweg
Splitter und Mauerteile schossen durch die Bäume
einige knickten um
einige brannten
das Haus brannte
einige Fahrzeuge brannten
die Luft brannte
die Straße brannte
wo noch der gegnerische Panzer zerschossen lag
und Rauch aus der Luke aufstieg
Der Starfighter schmierte nach zweitausend Meter ab
und explodierte
im dahinterliegendem Wald

Das Schiedsgericht entschied dass wir alle tot seien
obwohl ich mich in Sicherheit gebracht hatte
und noch lebte

aber das spielte keine Rolle mehr
für das Schiedsgericht
im dritten Weltkrieg



 
                     
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü